ÖNORM V 5100 / V5101 / Z 1020

ÖNORM V 5100

oe-norm-v-gr-5100

Unter ÖNORM versteht man die Normen des Österreichischen Normungsinstituts (ON), das auf Grundlage des österreichischen Normengesetzes Normen erstellt. Es gibt die rein Österreichischen Normen (ÖNORM), sowie die europäische Normen, die vom österreichischen Normeninstitut übernommen wurden (ÖNORM EN). Unter anderem gibt es Ö-Normen für Kfz-Verbandkästen (ÖNORM V 5100, ÖNORM V 5101), die sich durch die Füllung von der DIN unterscheidet.

Kraftfahrzeuge
Die für das Kraftfahrzeuge vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen sind im Kraftfahrgesetz (§102 Abs. 10 KFG) festgehalten. Demnach gilt lediglich, dass Verbandzeug, das zur Wundversorgung geeignet und in einem wiederstandsfähigen Behälter staubdicht verpackt und gegen Verschmutzung geschützt ist, mitzuführen ist.

Daher sind die entsprechenden Verbandkästen oft nicht außreichend ausgestattet, so dass die Verletzten im Notfall nicht optimal versorgt werden können. Es fehlen wichtige Bestandteile, wie Einmalhandschuhe oder Beatmungshilfen. Schon besser ausgestattet sind Verbandkästen nach ÖNORM V 5100 bzw. V 5101.

ÖNORM-Füllungen
Bei den Füllungen ist zwischen der ÖNORM V 5100 für einspurige Kraftfahrzeuge, und der ÖNORM V 5101 für mehrspurige Kraftfahrzeuge zu differenzieren. Da in einem mehrspurigen Kraftfahrzeug mehr Personen als in einem Einspurigen transportiert werden können, weist die ÖNORM V 5100 entsprechend kleinere Füllmengen auf.

ÖNORM V 5101

oe-norm-v-gr-5101

Unter ÖNORM versteht man die Normen des Österreichischen Normungsinstituts (ON), das auf Grundlage des österreichischen Normengesetzes Normen erstellt. Es gibt die rein Österreichischen Normen (ÖNORM), sowie die europäische Normen, die vom österreichischen Normeninstitut übernommen wurden (ÖNORM EN). Unter anderem gibt es Ö-Normen für Kfz-Verbandkästen (ÖNORM V 5100, ÖNORM V 5101), die sich durch die Füllung von der DIN unterscheidet.

Kraftfahrzeuge
Die für das Kraftfahrzeuge vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen sind im Kraftfahrgesetz (§102 Abs. 10 KFG) festgehalten. Demnach gilt lediglich, dass Verbandzeug, das zur Wundversorgung geeignet und in einem wiederstandsfähigen Behälter staubdicht verpackt und gegen Verschmutzung geschützt ist, mitzuführen ist.

Daher sind die entsprechenden Verbandkästen oft nicht außreichend ausgestattet, so dass die Verletzten im Notfall nicht optimal versorgt werden können. Es fehlen wichtige Bestandteile, wie Einmalhandschuhe oder Beatmungshilfen. Schon besser ausgestattet sind Verbandkästen nach ÖNORM V 5100 bzw. V 5101.

ÖNORM-Füllungen
Bei den Füllungen ist zwischen der ÖNORM V 5100 für einspurige Kraftfahrzeuge, und der ÖNORM V 5101 für mehrspurige Kraftfahrzeuge zu differenzieren. Da in einem mehrspurigen Kraftfahrzeug mehr Personen als in einem Einspurigen transportiert werden können, weist die ÖNORM V 5100 entsprechend kleinere Füllmengen auf.

Füllungstabelle für ÖNORM V 5100, ÖNORM V 5101

Bezeichnung Maße/Größe/Sonstiges Stückzahl laut ÖNORM
V 5101
mehrspurig
V 5100
einspurig
Dreiecktücher gem. ÖNORM K 2122 4 2
Wundauflage, nicht verklebend, steril verpackt 10 x 10 cm 6 2
Verbandtuch, nicht verklebend, steril verpackt 40 x 60 cm 1 -
Heftpflasterspule 2,5 x 5 cm 1 1
Heftpflaster, einzeln staubdicht verpackt 6 x 1,9 cm 5 5
Wundschnellverband, einzeln staubdicht verpackt 6 x 10 cm 3 -
Momentverband groß, einzeln steril verpackt Gr. 3 1 -
Momentverband mittel, einzeln steril verpackt Gr. 4 1 1
Mullbinden, elastisch, unbeschichtet, einzeln verpackt 10 cm x 4 m 1 -
Mullbinden, elastisch, unbeschichtet, einzeln verpackt 8 cm x 4 m 2 1
Mullbinden, elastisch, unbeschichtet, einzeln verpackt 6 cm x 4 m 2 -
Rettungsdecke, alubedampft, silber/gold 210 cm x 160 cm 1 1
Verbandschere gem. ÖNORM K 2121 rostfrei 1 1
Einmalhandschuhe   3 4
Notfallbeatmungstuch   1 1
Erste-Hilfe-Anleitung   1 1

ÖNORM Z 1020

Unter ÖNORM versteht man die Normen des Österreichischen Normungsinstituts (ON), das auf Grundlage des österreichischen Normengesetzes Normen erstellt. Es gibt die rein Österreichischen Normen (ÖNORM), sowie die europäischen Normen, die von dem österreichischen Normeninstitut übernommen wurden (ÖNORM EN). Unter anderem gibt es Ö-Normen für Erste-Hilfe-Koffer (ÖNORM Z 1020), der sich durch die Füllung von der DIN unterscheidet.

Die ÖNORM Z 1020 beinhaltet zwei unterschiedliche Größen von Verbandkästen, die sich lediglich durch die Materialmenge unterscheiden. Der kleinere (Typ 1) ist für Arbeitsbereiche mit bis zu 5 Arbeitnehmern, der größere (Typ 2) für Arbeitsbereiche mir bis zu 20 Arbeitnehmern zulässig.

In Betrieben mit mehr als 20 Arbeitnehmern ist die Arbeitsstätte mit spezifischen, den Arbeitsbedingungen entsprechenden Verbandkästen zu versorgen, die in außreichender Anzahl vorhanden und angemessen plaziert sind.

Die ÖNORM Z 1020-Füllungen
Die Verbandkästen vom Typ 1 und Typ 2 sind mit dem gleichen Material ausgestattet. Allerdings weist der Verbandkasten nach Typ 2 dadurch, dass er für mehr Arbeitnehmer zugelassen ist, größere Stückzahlen beim Verbrauchsmaterial auf. Details siehe Vergleichstabelle:

Füllungstabelle für die ÖNORM Z 1020

Bezeichnung Maße/Größe/Sonstiges Stückzahl
Typ 1
Stückzahl
Typ 2
Dreiecktücher gemäß ÖNORM K 2122 2 4
Wundauflage oder Saugkompresse 10 cm x 10 cm, nicht fasernd, nicht mit der Wunde verklebend, Wundseite erkennbar, einzeln steril und keimdicht verpackt 6 15
Verbandtuch 40 cm x 60 cm, nicht fasernd, nicht mit der Wunde verklebend, Wundseite erkennbar, einzeln steril und keimdicht verpackt, Mindestsaugkapazität von 100 g H2O 1 3
Heftpflasterspule mit Seitenscheiben und Schutzring, quer reißbar, 2,5 cm x 5 m 1 2
Pflasterstrip 7,2 cm x 1,9 cm, einzeln staubdicht verpackt 20 40
Pflasterschnellverband 6 cm x 10 cm, einzeln staubdicht verpackt 6 10
Momentverband mittel Binde 8 cm x 4 m, mit nicht mit der Wunde verklebendem Wundkissen 8 cm x 10 cm, einzeln steril und keimdicht verpackt 2 4
Momentverband groß Binde 10 cm x 4 m, mit nicht mit der Wunde verklebendem Wundkissen 10 cm x 10 cm, einzeln steril und keimdicht verpackt 2 4
Elastische Mullbinden 10 cm x 4 m *, unbeschichtet, einzeln staubdicht verpackt 2 4
Elastische Mullbinden 8 cm x 4 m *, unbeschichtet, einzeln staubdicht verpackt 2 4
Elastische Mullbinden 6 cm x 4 m *, unbeschichtet, einzeln staubdicht verpackt 2 4
Fixierbinde (selbsthaftend) 8 cm x 4 m * 1 2
Fingerschnellverband elastisches Band mit Wundkissen 3 cm x 3 cm 2 5
Fingerlinge mit Haltebändern   2 3
Rettungsdecke 210 cm x 160 cm, aluminiumbedampft, silber/andersfärbig, Foliendicke 12 µm 1 2
Verbandschere gemäß ÖNORM K 2121 1 1
Medizinische Einmalhandschuhe gemäß ÖNORM EN 455-1, -2 und –3, nahtlos, groß 6 10
Einmalbeatmungsbehelf - 1 1
Splitterpinzette 8 cm, Metall, rostfrei ** 1 1
Erste-Hilfe-Anleitung entsprechend der Lehrmeinung einer anerkannten Rettungsorganisation 1 1
Inhaltsverzeichnis   1 1
Lederfingerlinge Gr. 4   - 1
Lederfingerlinge Gr. 5   1 1
Lederfingerlinge Gr. 6   1 1

* Länge gedehnt, Breite ungedehnt  |  ** Nur für den einmaligen Gebrauch vorgesehen

Ihr Berater vor Ort.