Massenanfall von Verletzten (MANV)

Was bedeutet MANV?

MANV steht für "Massenanfall von Verletzten" und bezeichnet Situationen, in denen die Anzahl der Verletzten so groß ist, dass die lokal verfügbaren Rettungsdienste und medizinischen Einrichtungen überfordert sind. Dies kann bei Großunfällen, Naturkatastrophen oder anderen schweren Ereignissen auftreten, bei denen gleichzeitig eine Vielzahl von Personen medizinische Hilfe benötigt.

Landingpage-Banner_1360x300_MassenanfallVonVerletzten

Konzept und Ablauf eines MANV

Sowohl die Personen vor Ort als auch die regionalen Einsatzkräfte gelangen bei einem Massenanfall von Verletzten schnell an die Kapazitätsgrenzen. Aufgrund der Anzahl der verletzten Personen sowie den äußeren Gegebenheiten herrscht zunächst häufig Chaos. Somit ist die wichtigste Maßnahme: Ordnung schaffen. Denn nur so können alle Patienten effizient versorgt werden. Bei einem MANV übernimmt der leitende Notarzt die medizinische Führung und Koordination des Einsatzes.

Alle Patienten werden an einer Patientenablage gesammelt. Diese Stelle sollte im besten Fall außerhalb des Gefahrenbereichs liegen. Nur so können Patienten sicher behandelt und versorgt werden. Sollten Patienten kontaminiert sein, ist es notwendig, diese zunächst zu dekontaminieren. Nur so kann eine Weiterverbreitung unterbunden werden.

Sofern nicht genügend Transportmittel zur Verfügung stehen, um Patienten in umliegende Krankenhäuser aufzuteilen, findet die Behandlung vor Ort an einem separatem Behandlungsplatz statt.

Wie sollte man bei einem MANV Szenario handeln?

Diese Frage gewinnt leider angesichts der andauernden Gefährdungslage immer mehr an Bedeutung. Nach der Alarmierung ist es wichtig, dass die helfenden Personen vor Ort die Ruhe bewahren und versuchen sich einen Überblick zu verschaffen. Anschließend sollten die Patienten gesichtet und der Unglücksort erkundet werdet.

Bei starken Blutungen helfen in der Regel keine herkömmlichen Verbände. Hier greift man meist auf hämostyptische Verbandstoffe oder Abbindesysteme zurück. Für die direkte Wundversorgung können auch Emergency Bandagen eingesetzt werden. Um im Ernstfall die notwendigsten Maßnahmen durchzuführen, haben wir mit erfahrenen Rettungssanitätern ein entsprechendes Trauma Kit zusammengestellt. Die WERO Trauma Kits werden bei einem MANV an die helfenden Personen ausgegeben. Somit können starkblutende Wunden optimal und schnell erstversorgt werden.

Die Stufen bei einem MANV

Vor der eigentlichen Versorgung der Patienten werden diese zunächst gezählt und kategorisiert. Das Vorgehen geht auf die Militärmedizin zurück. Ziel hierbei ist es, die knappen Rettungskräfte zu priorisieren. So legt man den Fokus zunächst auf Patienten mit hohen Überlebenschancen.

Man unterscheidet zwischen den Kategorien blau (ohne Überlebenschance), rot (akut, Sofortbehandlung), gelb (schwer verletzt, aufgeschobene Dringlichkeit) und grün (leicht verletzt, spätere Behandlung).

Sichtungskategorie Farbcode Behandlung Beschreibung
SK 1 Rot Sofortbehandlung Akute, vitale Bedrohung
SK 2 Gelb Aufgeschobene Behandlungsdringlichkeit Schwer verletzt / erkrankt
SK 3 Grün Spätere (ambulante) Behandlung Leicht verletzt / erkrankt
SK 4 Blau Betreibende (abwartende) Behandlung Ohne Überlebenschance
Tot Schwarz - -

Wie erfolgt die Sichtung bei einem Massenanfall von Verletzten?

Nach der DIN 13050:2015 ist die Sichtung eine ärztliche Beurteilung zur Priorisierung der medizinischen Versorgung von Patienten, einschließlich Entscheidungen über Behandlungsart, -umfang und Transport.

Bei einem MANV koordiniert die Leitstelle die Einsatzkräfte, darunter die leitende Notärztin oder der leitende Notarzt, und informiert benachbarte Krankenhäuser. Das medizinische Personal vor Ort sichtet die Patienten und ordnet sie nach Dringlichkeit ihrer Verletzungen. Geschulte Rettungskräfte differenzieren dabei zwischen verschiedenen Verletzungsgraden und leiten sofort notwendige Maßnahmen ein.

Nach der Ersteinschätzung transportiert man die Patienten gemäß der Dringlichkeit in Krankenhäuser, wo nach individuellen Notfallkonzepten weiter verfahren wird. Leichtverletzte werden separat behandelt, während kritisch Verletzte schnell nach der ABCDE-Regel priorisiert und versorgt werden.

Die Einsatzkräfte stehen bei einem MANV unter extremem Zeitdruck und tragen die Verantwortung für lebensrettende Entscheidungen. Eine offene Kommunikation ist essentiell, um Überforderung frühzeitig zu erkennen und zu adressieren.

Das STaRT-Schema bei einem Massenanfall von Verletzten

Zur Kategorisierung bzw. zur Triage greift man auf das STaRT Schema zurück. Die Abkürzung steht für Simple Triage and Rapid Treatment – einfache Einordung und schnelle Behandlung. Das STaRT-Schema wird von medizinischem Personal durchgeführt und dauert im Notfall pro Patient ca. 60 Sekunden.

  • Zu Beginn werden alle gehfähigen Patienten aufgefordert, sich zum Sammelpunkt zu begeben. Dort werden sie automatisch in die SK 3 eingeordnet und sind entsprechend nur leicht verletzt.
  • Bei anhaltendem Atemstillstand, auch nach Freimachen der Atemwege, werden Patienten als tot eingestuft.
  • Bei einer Atemfrequenz von über 30/min oder einer Rekapillarisierungszeit von über 2 Sekunden werden Patienten SK 1 zugeordnet.
  • Bei Bewusstlosigkeit oder einer inadäquaten Reaktion auf eine Ansprache werden Patienten AK 1 zugeordnet.
  • Alle übrigen Patienten gehören SK 2 an.
  • Eine Zuordnung zu SK 4 findet nur bei extrem limitierten Ressourcen statt.

Die Bedeutung von MANV für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen

Eine gute Vorbereitung und regelmäßiges Training sind das A und O. Alle Mitarbeiter, Gäste und Besucher sollten wissen, wie sie sich im Ernstfall eines MANV zu verhalten haben. Vorbereitung können getroffen werden, indem dafür konzipierte Trauma Kits bereitgehalten werden. So kann in einem Ernstfall schnell reagiert werden und Ersthelfer haben die wichtigsten Materialien für die schnelle Erste Hilfe immer griffbereit.

Hilfreiche Produkte bei einem MANV

WERO Trauma Kit
Die Anzahl der MANV (Massenanfall von Verletzten) Fälle hat in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen. Hilfsorganisationen bereiten sich schon seit längerer Zeit verstärkt auf solche Situationen vor. Für diesen Fall wurde das WERO Trauma Kit konzipiert. Entstanden ist unser Trauma Kit in Zusammenarbeit mit erfahrenen Rettungssanitätern. Unser Ziel war es, ein Produkt zu schaffen, das im Notfall schnell griffbereit ist und starkblutende Wunden optimal erstversorgt werden können. Das WERO Trauma Kit für Polizei, Schulen, Öffentliche Einrichtungen sowie Flughäfen und Bahnhöfen Die Einsatzgebiete für das WERO Trauma Kit sind so vielseitig, wie das Kit selbst. Aufgrund der Kompaktheit lässt es sich problemlos verstauen oder auch direkt an der Kleidung tragen – optimalerweise ist die Modultasche, in die die Produkte gepackt sind, mit Klettstreifen ausgestattet. Die Einsatzbereiche gehen durch alle Branchen und Institutionen. Sowohl in Schulen, öffentlichen Einrichtungen und Veranstaltungen als auch Kaufhäusern, Flughäfen und Bahnhöfen kann das WERO Trauma Kit zum Einsatz kommen. Das Trauma Kit ist erprobt bei der Erstversorgung in besonderen Notsituationen und kommt in einer praktischen Klarsichttasche bzw. Modultasche. Durch die Klarsichttasche entfällt die zeitintensive Suche nach den richtigen Materialien und Sie haben alles für die Erstversorgung im Notfall griffbereit Das WERO Trauma Kit ist ebenfalls eine optimale Ergänzung Ihren Erste Hilfe Koffer, Notfallrucksack oder die Erste Hilfe Tasche. Inhalt des WERO Trauma Kits 1x CAT Combat Application Tourniquet 1x Emergency Bandage grün, 4,5 m x 10 cm 1x Universalschere, kniegebogen, rostfrei, 19 cm 1x WERO DuraLine Nitril Einmalhandschuhe Größe L, 4 Stück 1x WERO Rettungsdecke gold/silber 160 x 210 cm 1x Edding Permantent Marker mini In Klarsichttasche, Maße: B 18 x T 14 x H 8 cm

Varianten ab 61,88 €*
Ab
55,93 €*
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-3 Tage

LESS® Triagemappe
Die LESS Sichtungsbänder in Triagemappe sind ein praktisches Hilfsmittel für die schnelle und effiziente Kennzeichnung von Patienten oder Verwundeten. Die Bänder sind in Neonfarben gehalten und funktionieren ähnlich wie Snapbänder. In der mitgelieferten Triagemappe können sie einfach und übersichtlich aufbewahrt werden und sind somit schnell zur Hand. Die Triagemappe kann auch als Hüfttasche getragen werden, um die Bänder immer griffbereit zu haben. Inhalt der Triagemappe sind insgesamt 40 Sichtungsbänder in den Farben Rot, Gelb, Grün und Weiß/Schwarz. Jede Farbe steht für einen bestimmten Schweregrad der Verletzung oder Erkrankung und dient somit der schnellen und eindeutigen Zuordnung. Die Bänder sind zudem wiederverwendbar und können somit bei Bedarf immer wieder eingesetzt werden. Die LESS Sichtungsbänder in Triagemappe eignen sich besonders für den Einsatz in medizinischen Einrichtungen wie Krankenhäusern oder Rettungsdiensten, aber auch für den Katastrophenschutz oder andere Notfalleinsätze. Mit diesen praktischen Sichtungsbändern können Patienten schnell und sicher behandelt werden.

202,30 €*
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-3 Tage

Pack
SmartTriage™ MCI Bag
Der SmartTriage™ MCI Bag ist eine umfangreiche Tasche, die eine schnelle Versorgung bei der Bewältigung eines Massenanfalls von Verletzten ermöglicht.

1.969,45 €*
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandfertig in 12 Tagen, Lieferzeit 1-3 Tage

Stk
SmartTriage™ Commander Hospital
Der SmartTriage™ Commander Hospital fungiert als mobile Kommandozentrale, die eine strukturierte Versorgung sowohl bei Routinevorfällen als auch bei Großereignissen mit mehreren Verletzten sicherstellt.

261,21 €*
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandfertig in 12 Tagen, Lieferzeit 1-3 Tage

Stk
SmartTriage™ Tri Pack
Enthält alle Hilfsmittel, die für eine effektive Triage benötigt werden. Das freihändige Design erhöht die Sicherheit und Mobilität am Unfallort. Abnehmbare Schultergurte für verschiedene TragemöglichkeitenDie Tasche bietet genügend Platz um medizinische Ausrüstung für lebensberohliche Verletzungen mit sich zu führen.Folgende Artikel sind im SmartTriage™ Tri Pack enthalten:20x  SmartTag™ (Triage- und Verwundetenkarte)20x SmartTag™ CBRNE  ( (Triage- und Verwundetenkarte ABC Lage)10x Anhänger "DEAD" schwarz1x SmartTriage™ Tape Kinder5x Leuschstab rot2x Bleistift

276,08 €*
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandfertig in 10 Tagen, Lieferzeit 1-3 Tage

Stk
SmartTag™ MIST
SMART MIST Tag™ ist eine Kombination aus Triage- und Verwundetenkarte Durch das Faltendesign kann der Verwundete schnell nach der Kategorie 1 rot, 2 gelb und 3 grün gekennzeichnet werden.

3,51 €*
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-3 Tage

Stk
Berater:in vor Ort